Sparkassen-Landesjugendspiele im Rennrodeln und Biathlon


Die Wettkämpfe der Landesjugendspiele in den Wintersportarten fanden in diesem Jahr an mehreren verschiedenen Orten statt. Die Rennrodler sausten im ENSO-Eiskanal hinunter und mussten sich außerdem einem Athletiktest stellen. Silas Sartor aus der Klasse 5A siegte in der Altersklasse C2.

Die Biathleten fanden in der Sparkassen- Arena am Fichtelberg gute Bedingungen vor und besonders die Altersklassen 10 bis 12 freuten sich, endlich beim ersten Wettkampf der Saison ihr Können zeigen zu dürfen. In der Loipe klappte das bei den meisten trotz der fehlenden Trainingskilometer auf Schnee recht ordentlich. Am Schießstand blieben allerdings sehr viele Scheiben stehen. Am Sonnabend stand ein Sprintwettkampf auf dem Programm und am Sonntag wurde ein Einzelrennen ausgetragen. Einige Sportler konnten sich gleich über zwei Medaillen freuen.
Wilbert Siegismund (SG Schellerhau/7A/S13m) traf am beiden Tagen neun der zehn Scheiben und musste sich als Zweiter nur Lennart Hunger (SG Klotzsche) geschlagen geben. Noch besser machte es seine große Schwester Alma aus der 8A - bei ihr gingen alle Schüsse ins Ziel und als Belohnung gab es zwei Goldmedaillen für sie in der S15 weiblich. Hermine Kirmse (SG Blau-Weiß Zwenkau/8A/S14w) und Moritz Bärsch (SG Klotzsche/9s/S15m) belegten jeweils einen Silber- und einen Bronzerang und auch Rosa Strobel (SSV Altenberg/9s/S14w) und Linda Hellmuth (SV Grün-Weiß Pirna/9s/S15w) konnten sich über eine Silbermedaille im Sprint ihrer Altersklasse freuen.

[zurück]