Abiturjahrgang: 2004

Standort Dippoldiswalde
Lfd. Nr. Thema Fächer Prakt.
Teil:
Schüler
anzahl
Ggf. externe Betreuung: Punkt
zahl
Institution Betr.-Anz.
1 Die Belästigung der Bevölkerung durch den Transitverkehr auf der Bundesstraße 170 zwischen Dippoldiswalde und Zinnwald B, Geo Ja 2 Dr. Brenner+ Münnich Ingenieurgesellschaft mbH 1  
2 Charakterisierung der Fügezone von Solarzellen Ph ja 2 TU Dresden, TU Dresden, Institut für Mikrolektronik 1  
3 Optimierung der Kommunikation im ländlich geprägten Raum durch den Einsatz traditioneller und moderner Medien Gk ja 1      
4 Oberflächenuntersuchung am Rasterkraftmikroskop Ph nein 1      
5 Entwicklung eines Programms zur Erstellung von Zeugnissen für die Sekundarstufe I Inf nein 1      
Anmerkung:
Schüler, die das Thema 1 und 2 bearbeiteten, haben mit Erfolg an „Jugend forscht“ teilgenommen.


Standort Altenberg
Lfd. Nr. Thema Fächer Prakt.
Teil:
Schüler
anzahl
Ggf. externe Betreuung: Punkt
zahl
Institution Betr.-Anz.
1. Schülerzeitung en direkt - Ein Live-System für redaktionelle Arbeiten     1 TU Dresden 2 49



Abiturjahrgang: 2003

Standort Dippoldiswalde
Lfd. Nr. Thema Fächer Prakt.
Teil:
Schüler
anzahl
Ggf. externe Betreuung: Punkt
zahl
Institution Betr.-Anz.
1 Monarchien und Demokratie in der Gegenwart G nein 1     40
2 Die stöchiometrische Bestimmung von BaxSr1-xTiO3-Schichten Ch nein 2 TU Dresden, TU Dresden, Institut für Mikrolektronik 1 44
3 Untersuchungen an verhaltensgestörten Bären B nein 1 Bärenpark Worbis 1 36
4 Das "Glückauf-Gymnasium" Dippoldiswalde: Eine Videodokumentation Ku, D ja 1     52
5 Embryonale Stammzellen und therapeutisches Klonen B nein 2 Deutsches Hygiene Museum Dresden 1 52
6 Die Maske-Impulse theoretischer und praktischer Darstellungen eines künstleri- schen Ausdrucksmittels vor dem Hintergrund surrealistischer Kunstkonzeptionen Ku ja 1 Semperoper Dresden 1 60
7 Foamiviren B nein 1 Med.-theoret. Zentrum der Uniklinik Dresden 1 44
8 Untersuchungen einer Dralldüse Ph nein 1 HTW DD, FB Maschinenbau und Verfahrenstechnik 1 44
Anmerkung:
Die Schüler, die das Thema 2 bearbeiteten, haben mit Erfolg an „Jugend forscht“ teilgenommen.


Standort Altenberg
Lfd. Nr. Thema Fächer Prakt.
Teil:
Schüler
anzahl
Ggf. externe Betreuung: Punkt
zahl
Institution Betr.-Anz.
1. Die Geschichtslehrer in den achtziger Jahren der DDR zwischen Freiraum und Reglementierung     1 TU Dresden 2 60
2. Airbrush und Wandgestaltung     1 Werbung Schonke 2 52
Abiturjahrgang: 2002

Standort Dippoldiswalde
Lfd. Nr. Thema Fächer Prakt.
Teil:
Schüler
anzahl
Ggf. externe Betreuung: Punkt
zahl
Institution Betr.-Anz.
1 Einsatz legierter Bonddrähte Ph nein 2 TU Dresden, Institut für Halbleiter –und Mikrosystemtechnik 1 56
2 Stoffeintrag an der B170 in das Waldökosystem "Dippser Heide" B ja 2 Sächsische Landesanstalt für Forsten Graupa 1 36
3 Dokumentation zur Restaurierung an den Wandfliesen im Schloß Falkenstein Ku, nein 1 Rheinisches Amt für Denkmalpflege 1 52
4 Gewalt an Schulen Gk;B nein 1 TU Dresden Sozialpädagogik 1 36
5 Motivation im Ehrenamt- Selbsteinschätzung Gk nein 1 Diakonie DW 1 48
6 Untersuchungen zu effektiven Lernformen an der Schule B, Inf ja 2/2     36/44/48
7 Zur Popularisierung des Naturschutzgedankens B ja 1     48
8 Erstellung eines Begrüßungsheftes für Schüler der Klasse 5 des Dippser Gymnasiums G,D ja 1     60
Anmerkung:
Die Schüler, die das Thema 1 und 2 bearbeiteten, haben mit gr. Erfolg an „Jugend forscht“ teilgenommen.


Standort Altenberg
Lfd. Nr. Thema Fächer Prakt.
Teil:
Schüler
anzahl
Ggf. externe Betreuung: Punkt
zahl
Institution Betr.-Anz.
1. Theaterstück schreiben, inszenieren, aufführen, dokumentieren, künstlerisch gestalten     2   2 49/60
2. Ursachen, Verlauf, Folgen des Diabetes mell. Im Kinder- und Jugendalter     1 LB Sachsen 2 45
Abiturjahrgang: 2001

Standort Dippoldiswalde
Lfd. Nr. Thema Fächer Prakt.
Teil:
Schüler
anzahl
Ggf. externe Betreuung: Punkt
zahl
Institution Betr.-Anz.
1 Entwicklung medizinischer Schutzkleidung Ku nein 1 TU Dresden, Institut für Textil- und Bekleidungstechnik 1 52
2 Kartierung und Erfassung hügelbauender Ameisen in der Dippser Heide B nein 2 Landschaftspflegeverband Osterzgebirge 1 40
3 Anschlusselemente – Kontaktierung bei Solarzellen, Einsatz und Grenzzuverlässigkeit Ph, Ma nein 2 TU Dresden, Institut für Mikrolektronik 1 52
4 Direkte Demokratie im kommunalen Bereich Gk, G nein 1 Gemeinde Schmiedeberg 1 24
5 Essstörungen – ein Problem unter Jugendlichen B nein 1 Gesundheitsamt Weißeritzkreis 1 32
6 Geschlechtsspezifische Sozialisation bis zum Jugendalter B, Gk nein 1 TU Dresden, Philosophische Fakultät/Lehrstuhl Mikrosoziologie 1 60
Anmerkung:
Die Schüler, die das Thema 3 bearbeiteten, haben mit gr. Erfolg an „Jugend forscht“ teilgenommen.


Standort Altenberg
Lfd. Nr. Thema Fächer Prakt.
Teil:
Schüler
anzahl
Ggf. externe Betreuung: Punkt
zahl
Institution Betr.-Anz.
1. Mikroorganismen- physiologisch und pathologisch- am Beispiel der Frauenheilkunde     1   2 60
Abiturjahrgang: 2000

Standort Dippoldiswalde
Lfd. Nr. Thema Fächer Prakt.
Teil:
Schüler
anzahl
Ggf. externe Betreuung: Punkt
zahl
Institution Betr.-Anz.
1 Herzschrittmacher Ph nein 1 Litronik GmbH Pirna 1 56
2 Schadstoffeinträge in der Dippser Heide B, Geo, Ch nein 4 Sächsische Landesanstalt für Forsten Graupa 2 48
3 "Europatag" Planung einer öffentlichen Großveranstaltung Meth.-kurs nein 1 TCD Possendorf 1 28
4 Herstellung eines Modell für die 3D -Bildschirme Ph, Ma nein 1 TU Dresden, Institut für künstliche Intelligenz 1 60
5 Kontaktierung von Solarzellen Ph, nein 2 TU Dresden, Institut für Mikrolektronik 1 60
6 Vermarktung der Produkte aus dem ökologischen Landbau, B, nein 1 Grüne Liga DW 1 48
7 Portale im Weißeritzkreis Ku, G nein 1 Landesamt für Denkmalpflege Dresden 1 48
Anmerkung:
Ein praktischer Teil der Arbeit ist bei uns nur dann gegeben, wenn er nicht unmittelbar zur Erstellung der Arbeit erforderlich ist. -> Messreihen, Experimente sind damit Bestandteil der Arbeit -> die Teilnahme an „Jugend forscht“ wurde zum damaligen Zeitpunkt nicht als praktischer Teil gewertet Die Schüler, welche die Themen 2,4 und 5 bearbeiteten, haben mit gr. Erfolg an „Jugend forscht“ teilgenommen. Die Arbeiten sind zwar formell einzelnen Fächern zugeordnet, erwachsen aber bei uns fast ausschließlich aus den Interessen der Schüler.